Angebote zu "Eisenbahn" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Eisenbahn in Dortmund
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Dortmund, größte Stadt Westfalens und des Ruhrgebiets, war und ist auch ein Eisenbahnknoten von herausragender Bedeutung. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts trafen hier die größten Eisenbahngesellschaften Preußens aufeinander und legten einen Grundstein auch für die rasante industrielle Entwicklung der Stadt.Dieses Buch lässt die Geschichte der Eisenbahnen(en) in Dortmund von den Anfängen bis zur Gegenwart Revue passieren, zeigt Personen- und Rangierbahnhöfe, Betriebswerke und betriebliche Brennpunkte, Strecken- und Technik-Historie. Neben der großen Staatsbahn - K.P.E.V., Reichsbahn, Bundesbahn und heute DB AG - wird auch die aus Hafen- und Kleinbahn hervorgegangene Dortmunder Eisenbahn GmbH (DE) portraitiert.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Deutsche Eisenbahndirektionen – Eisenbahndirekt...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Titel beschreibt die nordwestdeutschen Eisenbahnen, ausgehend von der Zeit, als es in Münster (Westf) die erste Eisenbahndirektion gab. Sie hatte eine wechselvolle Geschichte, musste zeitweise pausieren, übernahm die Reichsbahndirektion Oldenburg und wurde schließlich selbst abgewickelt und in die Bundesbahndirektionen Hannover und Essen integriert. Die Eisenbahndirektion Münster (Westf) war 104 Jahre für ein Streckennetz zuständig, das sich über die Jahrzehnte mehrfach änderte. Sie war von der Verschmelzung der Länderbahnen und fremder Direktionsteile geprägt. Daher wird nicht nur das Geschehen in Münster (Westf), sondern das gesamte nordwestdeutsche Umfeld beleuchtet. Es wird versucht, den Bogen von den frühen westphälischen Eisenbahnen bis in die 1970er Jahre zu spannen, um zu zeigen, was daraus geworden ist.Als Ingenieur für Eisenbahn-Betriebs- und -Verkehrstechnik habe ich mich bemüht, das Vorwissen zum Direktionsbezirk der Eisenbahndirektion Münster (Westf) zusammenzufassen und mit Internet-Quellen sowie persönlichem Fachwissen zu ergänzen. Dieses Buch ist durch detailliertes Materialstudium und persönliche Eindrücke vor Ort entstanden. Zahlreiche Zitate und Faksimiles sollen die Zeit authentisch in Sprach- und Denkmustern wiedergeben. Alle Texte, Tabellen, Anhänge u. ä. sind in zeitlicher Abfolge angelegt. Der nachweisbare Aktenbestand zur Direktion Münster im Stadtarchiv Münster (Westf), im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, in der Universitätsbibliothek Dortmund und der Staatsbibliothek Berlin war im Vergleich zu den Nachbardirektionen äußerst lückenhaft. Auch eine themenspezifische Vorläuferliteratur ist kaum vorhanden. Daher stützt sich dieses Buch vorrangig auf den Eigenbericht der RBD Münster (Westf) „40 Jahre Eisenbahndirektion Münster i.W. 1895–1935“ und auf Veröffentlichungen in der Zeitschrift „Die Bundesbahn“. Herr André Joost, Essen, hat im Internet ein NRW-Bahnarchiv aufgebaut, das eine wertvolle Hilfe war.Nach Fertigstellung des Buchmanuskriptes gab das Landesarchiv NRW bekannt, dass sich der Hauptaktenbestand (740 Bündel) in der Abteilung Rheinland (im Bestand Bahndirektion Essen BR 1303) befand und an die Abteilung Westfalen übergeben wurde.Hinweise, Ergänzungen und weitere Bilder sind jederzeit willkommen.Nähere Informationen zum allgemeinen deutschen Eisenbahngeschehen sind in den Bänden „Grundlagen 1 Entwicklung 1835-1945“ und „Grundlagen 2 Entwicklung 1945-1993“ dieser Buchreihe enthalten.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Eisenbahn in Dortmund
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dortmund, größte Stadt Westfalens und des Ruhrgebiets, war und ist auch ein Eisenbahnknoten von herausragender Bedeutung. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts trafen hier die größten Eisenbahngesellschaften Preußens aufeinander und legten einen Grundstein auch für die rasante industrielle Entwicklung der Stadt.Dieses Buch lässt die Geschichte der Eisenbahnen(en) in Dortmund von den Anfängen bis zur Gegenwart Revue passieren, zeigt Personen- und Rangierbahnhöfe, Betriebswerke und betriebliche Brennpunkte, Strecken- und Technik-Historie. Neben der großen Staatsbahn - K.P.E.V., Reichsbahn, Bundesbahn und heute DB AG - wird auch die aus Hafen- und Kleinbahn hervorgegangene Dortmunder Eisenbahn GmbH (DE) portraitiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Eisenbahn in Dortmund
56,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dortmund, grösste Stadt Westfalens und des Ruhrgebiets, war und ist auch ein Eisenbahnknoten von herausragender Bedeutung. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts trafen hier die grössten Eisenbahngesellschaften Preussens aufeinander und legten einen Grundstein auch für die rasante industrielle Entwicklung der Stadt. Dieses Buch lässt die Geschichte der Eisenbahnen(en) in Dortmund von den Anfängen bis zur Gegenwart Revue passieren, zeigt Personen- und Rangierbahnhöfe, Betriebswerke und betriebliche Brennpunkte, Strecken- und Technik-Historie. Neben der grossen Staatsbahn – K.P.E.V., Reichsbahn, Bundesbahn und heute DB AG – wird auch die aus Hafen- und Kleinbahn hervorgegangene Dortmunder Eisenbahn GmbH (DE) portraitiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Deutsche Eisenbahndirektionen - Eisenbahndirekt...
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Titel beschreibt die nordwestdeutschen Eisenbahnen, ausgehend von der Zeit, als es in Münster (Westf) die erste Eisenbahndirektion gab. Sie hatte eine wechselvolle Geschichte, musste zeitweise pausieren, übernahm die Reichsbahndirektion Oldenburg und wurde schliesslich selbst abgewickelt und in die Bundesbahndirektionen Hannover und Essen integriert. Die Eisenbahndirektion Münster (Westf) war 104 Jahre für ein Streckennetz zuständig, das sich über die Jahrzehnte mehrfach änderte. Sie war von der Verschmelzung der Länderbahnen und fremder Direktionsteile geprägt. Daher wird nicht nur das Geschehen in Münster (Westf), sondern das gesamte nordwestdeutsche Umfeld beleuchtet. Es wird versucht, den Bogen von den frühen westphälischen Eisenbahnen bis in die 1970er Jahre zu spannen, um zu zeigen, was daraus geworden ist. Als Ingenieur für Eisenbahn-Betriebs- und -Verkehrstechnik habe ich mich bemüht, das Vorwissen zum Direktionsbezirk der Eisenbahndirektion Münster (Westf) zusammenzufassen und mit Internet-Quellen sowie persönlichem Fachwissen zu ergänzen. Dieses Buch ist durch detailliertes Materialstudium und persönliche Eindrücke vor Ort entstanden. Zahlreiche Zitate und Faksimiles sollen die Zeit authentisch in Sprach- und Denkmustern wiedergeben. Alle Texte, Tabellen, Anhänge u. ä. sind in zeitlicher Abfolge angelegt. Der nachweisbare Aktenbestand zur Direktion Münster im Stadtarchiv Münster (Westf), im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, in der Universitätsbibliothek Dortmund und der Staatsbibliothek Berlin war im Vergleich zu den Nachbardirektionen äusserst lückenhaft. Auch eine themenspezifische Vorläuferliteratur ist kaum vorhanden. Daher stützt sich dieses Buch vorrangig auf den Eigenbericht der RBD Münster (Westf) „40 Jahre Eisenbahndirektion Münster i.W. 1895–1935“ und auf Veröffentlichungen in der Zeitschrift „Die Bundesbahn“. Herr André Joost, Essen, hat im Internet ein NRW-Bahnarchiv aufgebaut, das eine wertvolle Hilfe war. Nach Fertigstellung des Buchmanuskriptes gab das Landesarchiv NRW bekannt, dass sich der Hauptaktenbestand (740 Bündel) in der Abteilung Rheinland (im Bestand Bahndirektion Essen BR 1303) befand und an die Abteilung Westfalen übergeben wurde. Hinweise, Ergänzungen und weitere Bilder sind jederzeit willkommen. Nähere Informationen zum allgemeinen deutschen Eisenbahngeschehen sind in den Bänden „Grundlagen 1 Entwicklung 1835-1945“ und „Grundlagen 2 Entwicklung 1945-1993“ dieser Buchreihe enthalten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Die Eisenbahn in Dortmund
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Dortmund, größte Stadt Westfalens und des Ruhrgebiets, war und ist auch ein Eisenbahnknoten von herausragender Bedeutung. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts trafen hier die größten Eisenbahngesellschaften Preußens aufeinander und legten einen Grundstein auch für die rasante industrielle Entwicklung der Stadt. Dieses Buch lässt die Geschichte der Eisenbahnen(en) in Dortmund von den Anfängen bis zur Gegenwart Revue passieren, zeigt Personen- und Rangierbahnhöfe, Betriebswerke und betriebliche Brennpunkte, Strecken- und Technik-Historie. Neben der großen Staatsbahn – K.P.E.V., Reichsbahn, Bundesbahn und heute DB AG – wird auch die aus Hafen- und Kleinbahn hervorgegangene Dortmunder Eisenbahn GmbH (DE) portraitiert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Deutsche Eisenbahndirektionen - Eisenbahndirekt...
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Titel beschreibt die nordwestdeutschen Eisenbahnen, ausgehend von der Zeit, als es in Münster (Westf) die erste Eisenbahndirektion gab. Sie hatte eine wechselvolle Geschichte, musste zeitweise pausieren, übernahm die Reichsbahndirektion Oldenburg und wurde schließlich selbst abgewickelt und in die Bundesbahndirektionen Hannover und Essen integriert. Die Eisenbahndirektion Münster (Westf) war 104 Jahre für ein Streckennetz zuständig, das sich über die Jahrzehnte mehrfach änderte. Sie war von der Verschmelzung der Länderbahnen und fremder Direktionsteile geprägt. Daher wird nicht nur das Geschehen in Münster (Westf), sondern das gesamte nordwestdeutsche Umfeld beleuchtet. Es wird versucht, den Bogen von den frühen westphälischen Eisenbahnen bis in die 1970er Jahre zu spannen, um zu zeigen, was daraus geworden ist. Als Ingenieur für Eisenbahn-Betriebs- und -Verkehrstechnik habe ich mich bemüht, das Vorwissen zum Direktionsbezirk der Eisenbahndirektion Münster (Westf) zusammenzufassen und mit Internet-Quellen sowie persönlichem Fachwissen zu ergänzen. Dieses Buch ist durch detailliertes Materialstudium und persönliche Eindrücke vor Ort entstanden. Zahlreiche Zitate und Faksimiles sollen die Zeit authentisch in Sprach- und Denkmustern wiedergeben. Alle Texte, Tabellen, Anhänge u. ä. sind in zeitlicher Abfolge angelegt. Der nachweisbare Aktenbestand zur Direktion Münster im Stadtarchiv Münster (Westf), im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, in der Universitätsbibliothek Dortmund und der Staatsbibliothek Berlin war im Vergleich zu den Nachbardirektionen äußerst lückenhaft. Auch eine themenspezifische Vorläuferliteratur ist kaum vorhanden. Daher stützt sich dieses Buch vorrangig auf den Eigenbericht der RBD Münster (Westf) „40 Jahre Eisenbahndirektion Münster i.W. 1895–1935“ und auf Veröffentlichungen in der Zeitschrift „Die Bundesbahn“. Herr André Joost, Essen, hat im Internet ein NRW-Bahnarchiv aufgebaut, das eine wertvolle Hilfe war. Nach Fertigstellung des Buchmanuskriptes gab das Landesarchiv NRW bekannt, dass sich der Hauptaktenbestand (740 Bündel) in der Abteilung Rheinland (im Bestand Bahndirektion Essen BR 1303) befand und an die Abteilung Westfalen übergeben wurde. Hinweise, Ergänzungen und weitere Bilder sind jederzeit willkommen. Nähere Informationen zum allgemeinen deutschen Eisenbahngeschehen sind in den Bänden „Grundlagen 1 Entwicklung 1835-1945“ und „Grundlagen 2 Entwicklung 1945-1993“ dieser Buchreihe enthalten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot